Aiden HP2

Schwedische Flatmästerskapet 2010 in Lillerud/ Värmland

Donnerstag morgen um 04:00 Uhr klingelt der Wecker - mit wenig Schlaf aber viel Vorfreude machen Aiden & ich uns auf den Weg in Richtung Meinhard zu Birgit, Andreas & den 4 Damen.

Nachdem alles Gepäck, sowie alle Hunde und Menschen ihren Platz in unserem Reisemobil gefunden hatten, ging es los in Richtung Schweden.

Einen ausgiebigen Zwischenstopp gab es auf Fehmarn - man kann 5 Flats unmöglich erklären, dass man die Ostsee zwar riechen und sehen kann aber nicht schwimmen gehen darf... ;o).

Danach ging es auf die Fähre in Richtung Dänemark. An Deck haben wir uns bei herrlichem Wetter den Wind um die Nasen wehen lassen und haben zur “Wesensfestigung” eine Runde über die Fähre gedreht - ein bisschen Training geht schließlich immer ;-). Nachdem alle Hunde den Wesenstest für Fortgeschrittene bestanden hatten legte die Fähre auch schon wieder an und wir fuhren durch Dänemark in Richtung Öresundbrücke und somit auf nach Schweden.

Gegen 23:30 Uhr kamen wir an unserem “Zwischenstopp-Hotel” an - wir gönnten uns ein bisschen Schlaf, denn am nächsten morgen ging es um 04:30 Uhr los - die letzten zwei Stunden Fahrt in Richtung Lillerud standen an.

In Lillerud angekommen hieß es melden und dann auf ins Gelände. Samstags vormittags gingen Caya & Aiden in der NKL an den Start. Die Aufgaben und die Richter waren anspruchsvoll und das Gelände verlangte einiges von den Hunden ab.

Zu Beginn bekommt jeder Hundeführer eine Score-Card, in der nach jeder Aufgabe die Punkte eingetragen werden. Hat man in den ersten drei Aufgaben keine Null und mind. 20 Punkte erreicht, dann darf man sich der 4ten und 5ten Aufgabe stellen.

Hier die Aufgaben der Anfängerklasse in Kurzform:

1. Aufgabe (Dummy) - frei bei Fuß ans Wasser, der Werfer sitzt in einem Boot am See und wirft eine Doppelmarkierung

2. Aufgabe (Dummy) - frei bei Fuß zum Richter, im Wald fällt eine Einzelmarkierung. Die Schwierigkeit war hier zum einen das Gelände und auch der See hinter dem Wald hat einige Hunde magisch angezogen...:-). Für unsere Hunde ungewohnt war, dass der Schütze schräg vor uns und nicht beim Werfer stand.

3. Aufgabe (Wild) - frei bei Fuß zum Startpunkt, voran im Wald auf ein unbeschossenes Kaninchen

4. Aufgabe (Dummy) - aus dem Wald fällt eine Einzelmarkierung in seeehr stark bewachsenes Gelände, danach wird der Hund von einer anderen Stelle auf ein Blind geschickt

5. Aufgabe (Wild) - in einem Suchengebiet (ich muss nicht erwähnen, dass es starker Bewuchs war...) liegen 5 Stücke Wild aus - innerhalb von 4 Minuten soll der Hund so viele Stücke wie möglich bringen

Aiden hat sich klasse geschlagen und durfte alle Aufgaben arbeiten. Der Höhepunkt für mich war seine Verlorensuche - Aiden brachte mir in hohem Tempo und ohne zu zögern 4 Stücke, was uns wiederum den Applaus der Zuschauer und ein “fantastic work” des Richters einbrachte ;o).

Danach haben wir Birgit & Whisper in der ÖKL zugeschaut. Auch hier stellten sich ca. 100 Flats samt Führern sehr schönen aber auch wirklich anspruchsvollen Aufgaben.

Als ich nachmittags auf die Ergebnislisten geschaut habe, konnte ich es gar nicht glauben - Aiden belegte (mit 7 Punkten Abstand zum Erstplatzierten) den 13. Platz von 107 angetretenen Hunden!

Nachdem wir unsere Zimmer bezogen hatten, haben wir als erstes ein ausgiebiges Schläfchen gehalten... um dann zu Essen und dann wieder zu schlafen  ;-).

Am Sonntag morgen ging es dann wieder pünktlich auf ins Gelände - schließlich wollten wir den Hunden der EKL zuschauen - und außerdem war ja auch Mama Losty am Start. Nachdem auch Birgit und Losty alles 5 Aufgabe gearbeitet hatten, konnten wir ganz entspannt den anderen Teams beim Arbeiten zuschauen.

Nach einem kleinen Mittagessen ging es dann wieder auf die lange Heimreise.

Unsere erste Flatmästerskapet wird sicher nicht unsere letzte gewesen sein! Vielen, vielen Dank an Birgit & Andreas für die Organisation und ein wirklich schönes und wohl unvergessliches Wochenende!

zu den Bildern